Bei Anfragen zu einzelnen Partituren bitte melden unter:
tk [at] tobiasklich.com

MUSIKTHEATER / SZENISCHE KOMPOSITIONEN

4 Hände (2016–20)
szenische Komposition im Dialog mit Platons Symposion,
für Gitarre, Violoncello, Akkordeon zu jeweils vier Händen
und eine erweiterte Stimme, 75 Min.
von CHEN Chengwen + Tobias Klich
· Musik für Gitarre zu vier Händen (2016), 13 Min.
· Musik für Violoncello zu vier Händen (2017–19), 20 Min.
· Musik für Akkordeon zu vier Händen (und eine weitere Stimme) (2019–20), 18 Min.
· Musik für Stimme (2020), 4 Min.

Goya-Triptychon (2013–20)
szenische Komposition mit Video
im Dialog mit Los Caprichos von Francisco de Goya, 37 Min.
· Goyas Hände (2013) für Gitarre mit Video, 11 Min.
· Goyas Räume (2015) für Gitarre, Trompete, Kontrabass, Schlagzeug mit Video, 17 Min.
Auftragswerk der Gaudeamus Muziekweek für Ensemble Modelo62
· Goyas Stimmen (2020) für Stimme, Trompete, Schlagzeug mit Video, 8 Min.

Uns wirst du nicht mehr los (2013–15)
dokumentarisches Musiktheater
Komposition: Tobias Klich, Text und Regie: Cornelia Heger
für Gitarre, 2 Posaunen, 2 Schauspieler, Video- und Audiozuspiel, 80 Min.
Eine Produktion von Kulturkontakte e.V.,
gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
sowie durch die Heinrich Böll Stiftung Berlin.

SOLO / KAMMERMUSIK

Rabus (2023)
für Streichquartett, 80 Sekunden, von CHEN Chengwen + Tobias Klich

Die Rückseite der Gedanken (2022–23)
für Akkordeon und Gitarre, 18 Min.
gefördert durch ein Stipendium des Senators für Kultur Bremen

Schmetterlingstraum (2020–21)
im Dialog mit Zhuangzi, für Streichquartett, 12 Min.
Auftragswerk im Rahmen von BTHVN 2020

Verborgenes Zeigen (2018)
für (verstärkte) Tanbur, 7 Min.
Auftragswerk der Hannoverschen Gesellschaft für Neue Musik,
gefördert vom Deutschen Musikrat

Die Wiederaufnahme der Zeit (2005–06/2015)
im Dialog mit Violin tuned D.E.A.D. von Bruce Nauman,
für Violine mit Video- oder Audiozuspiel, 10 Min.

Ulrike Brand (2015)
für Violoncello, 2 Min.
von CHEN Chengwen + Tobias Klich

grüntrübe Ritornelle beim Verlassen des Territoriums (2009–11)
für präparierte, verstärkte Gitarre und Klangregie, 15 Min.

ins Herz buchstabiert (2011)
für Akkordeon, 4 Min.
Auftragswerk der Klangwerkstatt Berlin für Susanne Stock

mein Gmüth ist mir verwirret (2009)
Der Leibniz’sche »Palast der Lose des Lebens« als musikalische Vision nach Gilles Deleuze, untersucht anhand der fünf Versionen des Chorals »Herzlich thut mich verlangen« aus J.S. Bachs Matthäus-Passion – Konzertinstallation für 5 historische Tasteninstrumente in verschiedenen Stimmungssystemen, 25 Min.

Rotunde & (2007–08)
4 Klangrituale für Gitarre in reiner Stimmung, 18 Min.
Auftragswerke für den Weimarer Gitarreverein als Pflichtstücke für den Internationalen Anna-Amalia-Gitarrenwettbewerb 2009 Weimar

ungestillt (2006)
für Gitarre, 13 Min.
Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik 2007

Waltz (2006)
für Flöte und Marimbaphon, 6 Min.
Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik 2006

als ob nichts gewesen wär (2005–06)
für Stimme und Gitarre, Text: Christian Rosenau, 15 Min.

Galgenliederbuch (2003)
szenischer Liederzyklus für Bariton und Klavier
Text: Christian Morgenstern, 15 Min.

Haydn-Metamorphosen (2002)
für Violine und Gitarre, 13 Min.

8 1⁄2 – Variationen (2001)
für Flöte, Fagott, Violine und Violoncello, 17 Min.

Hommage à B. (2000)
für Gitarre, 6 Min.

ENSEMBLE / ORCHESTER

Randerscheinungen (2014)
Konzeptstück für Schulorchester, ca. 6 Min.
Auftragswerk für Musik 21 Niedersachsen

PLAN P: eine Archäologie des Schweigens (2009–12)
für Gitarre, Ensemble + Zuspiel, Text: Kathrin Franke, 19 Min.
Auftragswerk der BHF-Bankstiftung für das Ensemble Modern im Rahmen der Frankfurter Positionen 2011

Jagd- und Flugübungen (2011)
für Zupforchester, mind. 15 Min.
Auftragswerk des Landesmusikrats Bremen im Rahmen des Bremer Komponistenpreises 2010

mit Abstand entstehen härtere Zeichen (2007)
für Orchester, 25 Min.

Das andere Tanzlied (2004)
für 8 Streicher und Klavier, 6 Min.
Auftragswerk der Zingster Herbstserenade 2004

Kairos (2003)
für Orchester und Sprecher
Text: Stephanie Lilotte (1933–2012), 11 Min.
Auftragswerk des MDR-Sinfonieorchesters

grau (2001)
für Solisten, Chor und Orchester
Text: Sarah Udi (1914–2007), 11 Min.
Auftragswerk der Gedenkstätte Buchenwald

(KLANG-)INSTALLATIONEN

Prayer for Taiwan (2020–24) Video

Palast der Lose des Lebens (2022)
Klanginstallation im Dialog mit Leibniz, Deleuze und Bachs Matthäuspassion
Auftragswerk für VISION KIRCHENMUSIK für die Weserfestspiele 2022 in der Klosterkirche Bursfelde
gefördert durch ein Stipendium der GEMA im Programm Neustart Kultur

Die Stimme des Glaskörpers (2016)
Sigune von Osten liest Paul Celans Gedicht Umsonst malst du Herzen ans Fenster,
eine Klanginstallation mit einem Körperschallwandler auf Glas

ungestörter Kunstgenuss (Musique pour Ubu) (2014)
Klanginstallation im Dialog mit Bernd Alois Zimmermanns Musique pour les soupers du Roi Ubu
für 8 Lautsprecher im Foyer des Opernhauses Hannover

Vogelfänger (2013)
6-Kanal-Klanginstallation mit 28 Miniaturlautsprechern in 5 Vogelkäfigen und 1 Kopfhörer
im Dialog mit Robert Schumanns Vogel als Prophet
von Paul Melzer + Tobias Klich

Platz der Weltbeobachtung (2012)
temporäre, ortsbezogene Klanginstallation
für 16 Lautsprecher auf dem Platz der Weltausstellung Hannover

Der Künstler sagt, es geht um das Thema Angst (2011)
Klangskulptur

Amtsfreiheit 1a (5 Jahre Garantie auf Dichtigkeit) (2010)
ortsspezifische Installation mit Bäumen in Bassum
von Paul Melzer + Tobias Klich

scharfrandig, ohne Knoten, freistehend (2009)
ortsspezifische Installation mit Bäumen in Syke
von Paul Melzer + Tobias Klich

BEARBEITUNGEN

Tobias Hume (um 1569–1645)
The Princes Almayne – A Lesson for two to play upon one Viole
aus: The first part of Ayres (1605)
Bearbeitung für Gitarre zu vier Händen (2019)

Marie-Martin Marcel de Marin (1766–1847)
Sonate a quatre mains sur la meme harpe op. 12 (ca. 1800)
Bearbeitung für Gitarre zu vier Händen (2023)

Younghi Pagh-Paan (*1945)
Der Wind weht, wo er will II (2022) für Violoncello solo, Bearbeitung für Gitarre solo
Noch … III (1996/2022) für Mezzosopran und Gitarre
Mein Herz II (2020) für Sopran und Gitarre
Seerosen – Wurzelwerke (2018) für Geomungo solo, Bearbeitung für Gitarre solo

Jean-Philippe Rameau (1683–1764)
Les trois Mains
aus: Nouvelles Suites de Pièces de Clavecin (1726/27)
Bearbeitung für Gitarre zu vier Händen (2023)

Karlheinz Stockhausen (1928–2007)
Tierkreis (1975)
Bearbeitung für Gitarre solo | für Gesang und Gitarre (2006)

Deutsche Volkslieder
Bearbeitungen für Gesang und Gitarre (2006–18)
Lindenlaub
Wenn alle Brünnlein fließen
Ännchen von Tharau
Braunes Maidelein
Der schwere Traum
Dunkle Wolken
Der König von Thule
Verstohlen geht der Mond auf
Weiß mir ein Blümlein blaue
Zum Tanze, da geht ein Mädel
Die Gedanken sind frei
Liebesjammer

FILME / VIDEOS

filmische Interpretationen zu Werken anderer Komponist*innen:

CHEN Chengwen: »Lorbeerbaum« (2023)
mit Annegret Mayer-Lindenberg, Viola d’amore, 15 Min.

RaumFarbKlang – Feininger Now (2018)
Neue Kompositionen von Helbig, Schlünz, Schneller, Schweitzer / Duo Stock/Wettin, 7 Min.

Heimat in sechs Richtungen (2017)
Musikdokumentarfilm zu zeitgenössischer iranischer Musik, 81 Min.

CHEN Chengwen: »anwesende Abwesenheit« (2017)
Musik in drei separaten Räumen, 41 Min.

Ali Gorji: »Und Leben ist Wort-zu-Wort-Beatmung« (2017)
mit Angela Postweiler, Alexandros Giovanos, 16 Min.

Farzia Fallah: »Besorgnis der Sperlinge« (2016)
mit Luisa Klaus, Blockflöte, 14 Min.

Younghi Pagh-Paan: »AA-GA –雅歌« (2015)
mit Ulrike Brand, Violoncello, 19 Min.

CHEN Chengwen: »Libra« (2014)
mit CHEN Chengwen, Becken, 13 Min.